Behandlungsmethoden

Um eine gesunde Lebensweise zu erzielen, nutze ich folgende Klaviatur verschiedener Behandlungsmethoden:

img/Bild_1_homeAromatherapie

img/Bild_1_homeDer Duft ätherischer Öle - das sind leicht flüchtige Substanzen aus Pflanzenteilen - beeinflusst Stimmungen und das gesamte Wohlbefinden. Duftöle in der Luft oder als Aromamassage kommen beispielsweise zur Anwendung für Entspannung, Schmerzlinderung, Abwehrstärkung und Konzentrationsförderung.

img/Bild_1_homeBlutegel

img/Bild_1_homeDie Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden. Sie hat sich besonders bewährt bei chronischen Entzündungsprozessen, Durchblutungsstörungen, Muskelverspannungen und Nervenschmerzen.
Das Ansetzen von Blutegeln führt zur sofortigen Entlastung des Körpers und kann Entzündungen hemmen, Schmerzen lindern, Schmerzattacken vorbeugen, Entspannung fördern und den Blutdruck dauerhaft senken.

img/Bild_1_homeOhrkerzen

img/Bild_1_homeOhrkerzentherapie gehört zu den klassischen Ausleitungsverfahren. Der lymphatische Rachenring und die Immunabwehr werden über diese intensiv-lokale und schmerzfreie Art der Wärmeanwendung günstig beeinflusst. Die Ohrkerze erzeugt nach dem Entzünden einen Ventilationseffekt, wobei ein leichter Unterdruck entsteht (ähnlich wie bei einem Kamin).
Typische Anwendungsgebiete im akuten Fall, als auch zur Prophylaxe sind:

• Schnupfen und Erkältungsfolgen
• Kopfschmerzen
• Ohrenschmerzen
• Ohrgeräusche
• Stressabbau

img/Bild_1_homeHomöopathie

img/Bild_1_homeHeilen mit Homöopathie heißt Gleiches mit Gleichem behandeln. Mit diesem Ansatz nutzen wir für Ihre Gesundheit homöopathische Einzel- oder Komplexmittel. Die Behandlung akuter oder chronischer Störungen erfolgt ganzheitlich und bedarf einer komplexen Beratung.

img/Bild_1_homeStrömen

img/Bild_1_homeUnser Körper wird von Energie durchströmt. Sie fließt in Bahnen durch Energiepunkte in unserem Körper. Störungen in den Energiebahnen kann eine Technik des sanften Hände-Auflegens aufheben. Das führt beispielsweise zu tiefer Muskelentspannung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte.
Sie bekommen neuen Schwung, Mut und Energie für Neues.

img/Bild_1_homeSchröpfen

img/Bild_1_homeDiese alte Heilmethode dient der Entgiftung des Körpers und führt zu Schmerzlinderung und Muskelentspannung. Hier wird mit Schröpfköpfen auf der Haut durch Unterdruck ein „blauer Fleck“ erzeugt. Das Schröpfen kann je nach Körperzustand blutig und unblutig erfolgen. Es wird unter anderem eingesetzt bei:


• Rückenschmerzen
• Kopfschmerzen
• Verspannungen

img/Bild_1_homeTee-Therapie

img/Bild_1_homeNach gründlicher Anamnese stelle ich für Sie eine spezielle Teemischung mit bis zu sechs verschiedenen Kräuterbestandteilen zusammen. Diese Mischung wird nach Vorschrift ca. 4 Wochen regelmäßig getrunken und bringt Linderung Ihrer Beschwerden, beispielsweise:



• zur Nierenstärkung
• zur Leberentgiftung
• bei Kopfschmerzen
• bei Husten

img/Bild_1_homeOhrakupunkt-Injektion

img/Bild_1_homeBestimmten Ohrpunkten werden Körperzonen bzw. Organe zugeordnet. Über den Reiz dieser Ohrakupunkturpunkte können die jeweiligen Zonen bzw. Organe indirekt “erreicht” werden. So kann es durch das „Setzen von Quaddeln“ am jeweiligen Ohrpunkt und um den Bauchnabel mit einer homöopatischen Injektion zur Linderung von vielfältigen Beschwerden kommen. Je nach Beschwerden werden homöopatische Mittel für Knorpelregeneration, gesunde Zellfunktion, gegen Bandscheibenschäden, Knochen- oder Nervenschmerzen eingesetzt. Bewährt hat sich dieses Verfahren insbesondere bei:
• Kniebeschwerden
• Rückenschmerzen